Lernen durch Engagement (LdE)

Die Initiative „Lernen durch Engagement“ oder kurz LdE ist die Mischung aus schulischem Lernen, gesellschaftlichem Engagement und demokratischen Handeln. Das Konzept von LdE ist deutschlandweit verbreitet und basiert auf dem Konzept „Learning by doing“. 

Die Ziele der Initiative sind, die Demokratie und Zivilgesellschaft zu stärken, indem die Schüler*innen ihre sozialen und demokratischen Kompetenzen erweitern. Das soll dabei helfen, sie zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten in der Zivilgesellschaft zu entwickeln.

Außerdem verändert LdE den Unterricht und das Lernen. In der Schule angeeignetes Wissen findet in der Praxis Anwendung und Bildungsinhalte können so mit den konkreten Lebenserfahrungen verknüpft werden. Das hat zur Folge, dass die Bedeutung der Fachinhalte für die Schüler*innen klarer erkennbar werden und das Gelernte praxisverbunden angewendet werden kann.

Letztendlich profitieren alle: die Schüler*innen, die Lehrer*innen, die Partnereinrichtungen und die Gesellschaft.