Unser Winterlager 2017

Wir waren in Rokynice im Riesengebirge, das in Tschechien liegt. Der Ort ist sehr schön, eben ein kleines Dorf. Wir hatten Glück, dass dieses Mal sehr viel Schnee lag.

Unsere Baude hieß Chata pod Lipami. Da waren wir die ganze Woche untergebracht, haben da geschlafen, gegessen und uns aufgehalten und gespielt. Ich fand die Zimmer auch sehr schön, manche ein bisschen klein, aber man gewöhnt sich daran.

Die Hauptsache und das Beste am Ski Lager waren natürlich das Skifahren und das Snowboarden. Die Ski-Lehrer sind sehr nett gewesen und konnten uns alles sehr einfach beibringen.

Das Skigebiet war sehr umfangreich. Es hat Spaß gemacht dort auf der Piste unterwegs zu sein. Ich hatte einen Kurs als Anfänger im Snowboarden belegt und es hat mir riesig Spaß gemacht. Jetzt bin ich vom Skifahren auf Snowboarden umgestiegen.

Am Anfang sind die Gruppen noch hinter dem Haus gefahren, der Schlepplift ist für die Snowboarder schwer zu lenken, aber das ist glaube ich der schwerste Lift im Skigebiet. Man entwickelt sich dann selbst eine Technik um hochzukommen, sonst muss man nämlich den Berg hochlaufen und das ist sehr anstrengend. Das kann ich keinem empfehlen.

Was soll ich sagen? Ich fand es sehr schön im Winterlager. Nächstes Jahr wieder?

Jonah Schürer, 05.02.2017